Abstract: Free lectures on aeronautics and astronautics organized jointly by the local branches of DGLRRAeS, and VDI in Hamburg. HAW Hamburg (PSL) and ZAL are additional partners. Goal is the exchange of information among professionals and the education of students and young engineers. Topics range from historic reviews to current trends. A noncommercial and voluntary service of committed individuals and invited lecturers.

  Organisationsform: Die "Hamburger Luft- und Raumfahrtvorträge" = "Hamburg Aerospace Lecture Series" ist eine Vortragsreihe in Hamburg mit dieser Homepage. Personen, die diese Vortragsreihe organisieren sind hier zusammengeschlossen in einer "Facharbeitsgruppe" im Sozialen Netz HAV Connect von Hamburg Aviation.

 

 

  Vorträge zu Themen der Luft- und Raumfahrt werden gemeinsam veranstaltet von den lokalen Hamburger Gruppen folgender >>Organisationen<< :

Im Jahr 2016 wurde ein neuer Partner in die Facharbeitsgruppe aufgenommen:

  Lectures on aeronautics and astronautics are arranged jointly by the local branches of these organizations in Hamburg:

  • German Society for Aeronautics and Astronautics (DGLR)
  • The Association of German Engineers (VDI)
  • Royal Aeronautical Society (RAeS) and
  • Hamburg University of Applied Sciences (Hamburg UAS).

In 2016 a new partner joined the circle:

  • ZAL – Hamburg’s Center of Applied Aeronautical Research

Depending on the presenter and the audience, lectures are given in English or German.

►►► zurück zum Inhaltsverzeichnis: [Strg] [Pos1]

 

Weitere Links:
Hamburg Aerospace Lecture Series (Link zu dieser Seite: https://www.hav - connect.aero/Group/Lectures)

 

HAW Hamburg bei Hamburg Aviation - Zusammenfassende Darstellung der HAW-Aktivitäten im Bereich Luftfahrt
ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung GmbH - Stichworte zum "Think Tank für Innovation"

 

►►► zurück zum Inhaltsverzeichnis: [Strg] [Pos1]

 

 

 

Die Vortragsreihe bietet den Teilnehmern und der Luft- und Raumfahrt Community

  • den lebendigen Vortrag und den fachlichen Austausch mit dem Vortragenden als Person,
  • die Aufbereitung und Darstellung der Vortragsunterlagen im Internet (siehe Abschnitt "Lecture Notes")

Der Wert der Vortragsreihe liegt eindeutig im direkten Austausch mit den vortragenden Experten. Aus diesem Grund ist nach dem Vortrag eine ausführliche moderierte Diskussion im Plenum vorgesehen. Es wird erwartet, dass alle Zuhörer an dieser Diskussion möglichst aktiv teilnehmen.
 
Nicht jeder Teilnehmer der Vortragsveranstaltung hat beliebig lange Zeit und Interesse. Daher folgt dem formalen Teil eine informelle Diskussion im kleinen Kreis mit dem Vortragenden neben dem Rednerpult.
 
Nicht selten folgt ein gemeinsamer Besuch im nahe gelegenen Restaurant, wo die Diskussion - jetzt im kleineren Kreis - fortgesetzt wird und das Hamburger Luftfahrtnetzwerk durch den Ausbau persönlicher Kontakte gepflegt wird.
 
Die Vortragsreihe bietet den Vortragenden ...


  • ... eine Gelegenheit ihren Tätigkeitsbereich und ihre Ideen vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Mit nicht selten 100 oder mehr Teilnehmern wird den Vortragenden eine interessante Plattform geboten mit mehr Teilnehmern als z. B. bei einem Vortrag auf dem Deutschen Luft- und Raumfahrtkongress. Teilnehmer kommen aus den Luftfahrtfirmen, von Hochschulen und aus dem Kreis der Personen, die einfach begeistert sind über Themen der Luft- und Raumfahrt.
  • ... eine umfangreiche Bewerbung des Vortrages: a) DGLR Bezirksgruppe Hamburg: Terminkalender und E-Mail-Verteiler (anmelden), b) RAeS Hamburg Branch: Terminkalender, Newsletter (anmelden), LinkedIn-Gruppe, c) DGLR zentral: Terminkalender und E-Mail-Verteiler "Inforadar" (anmelden), d) RAeS zentral: Terminkalender (nur bei englischsprachigen Vorträgen). Weiterhin werden die Vorträge bei Eventbrite, XING, Facebook, Twitter beworben (siehe Kalender).
  • ... eine Aufarbeitung und professionelle Veröffentlichung der Vortragsunterlagen im Internet (falls gewünscht) (siehe unten: "Lecture Notes").
  • ... Bericht über den Vortrag (falls gewünscht) in den "Mitteilungen" der DGLR und gegebenenfalls im Newsletter von Hamburg Aviation (Mitarbeit des Vortragenden wird jeweils erwartet).
  • ... eine Auszeichnung, weil nur Vorträge zugelassen werden, die einen gewissen Grad an Fachwissen oder Innovationsgehalt vorweisen können. 

Fazit:
Die Form des direkten Gesprächs mit dem Vortragenden hat auch im Zeitalter des Internets seine Bedeutung behalten. Über das Internet bleibt der Vortrag nachhaltig sichtbar.
 
►►► zurück zum Inhaltsverzeichnis: [Strg] [Pos1]

Die Vorträge sollen eine nachhaltige Wirkung entfalten. Wichtig ist also die Konservierung des vermittelten Wissens. Viele Vortragende stellen ihre PowerPoint-Vortragsunterlagen zur Verfügung. Diese werden vom jeweiligen Organisator des Vortrags nach PDF konvertiert, von Prof. Scholz mit einem Inhaltsverzeichnis und mit Metadaten im PDF versehen einschließlich eines Hinweises auf der Titelseite auf den Link zum Speicherort (http://hamburg.dglr.de). Physikalisch befinden sich diese Daten auf dem Server der HAW Hamburg.

Eine von Google unterstützte Suche nur im Archiv der DGLR Bezirksgruppe Hamburg (Dokumente ab 1999) erfolgt mit Google Custom Search . Die Suchbegriffe dazu bitte in die zweite Zeile "Custom Search" eintragen. Die Suche liefert zu den Suchbegriffen die passenden Vortragsunterlagen oder zumindest die Poster mit denen die Vorträge angekündigt wurden. Die Poster enthalten i.d.R. eine kurze Darstellung zum Thema des Vortrages.
.
    Seit Anfang 2015 werden die Vorträge der "Hamburg Aerospace Lecture Series" archiviert in "Zenodo". Das ist ein von der EU eingerichteter Dokumentenserver. Damit sind die Präsentationsunterlagen auch nach Jahrzehnten (Jahrhunderten?) noch vorhanden, auffindbar und lesbar.

  • Vorhanden: Die Archivierung erfolgt über das Europäische Forschungszentrum CERN.
  • Auffindbar: Genutzt wird der international übliche Digital Object Indentifier (DOI). Dies ist ein Code (Beispiel: 10.5281/zenodo.22468) und ein daraus abgeleiteter Link (Beispiel: http://dx.doi.org/10.5281/zenodo.22468) über den anpassbar auf den Speicherort des Dokumentes zugegriffen werden kann.
  • Lesbar: Dokumente werden in dem archivierbaren Format PDF/A abgespeichert und hochgeladen.

Dies ist die neue "Communitiy der DGLR Bezirksgruppe Hamburg auf Zenodo für die "Hamburg Aerospace Lecture Series". Auf Zenodo hat die "Community" auch ihre "About" Seite.
 
►►► zurück zum Inhaltsverzeichnis: [Strg] [Pos1]


1974
: Die erste gemeinsame Vortragsveranstaltung von DGLR und VDI in Hamburg fand am 13.11.1974 statt. Referent war Ludwig Bölkow, Thema: "Die Integration der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie in die Europäische Gemeinschaft". Seit dieser Zeit werden regelmäßig Vorträge angeboten [1]. Die Vorträge fanden seit Beginn an der HAW Hamburg (damals Fachhochschule Hamburg) statt - zunächst im Fachbereich Maschinenbau. Heute nutzen wir i.d.R. den größten Hörsaal der Hochschule im Hauptgebäude am Berliner Tor 5.
1999 startet die Integration der Vorträge in die universitäre Lehre des Departments Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau an der HAW Hamburg in Form des Praxis-Seminar Luftfahrt. Nicht selten sind die Vorträge auch Teil einer Vorlesung und damit dann auch prüfungsrelevant. 
2002: Seit Mitte des Jahres führen die Ankündigungen der Vorträge das Logo des "Luftfahrtstandort Hamburg" aus dem Hamburg Aviation hervorgegangen ist.
2005 / 2006 The Royal Aeronautical Scociety Hamburg Branch held its inaugural lecture evening on 19.10.2005. The event took place at the British Consulate. A cocktail reception sponsored by Airbus Deutschland followed lectures by Capt. Claus Cordes on "Heinkel meets Rolls-Royce", and Capt David Rowland on "Concorde - an Aerospace Success Story". Dr. Hans Altfeld, also addressed the audience of 90 invited guests. The attendance list illustrated the great depth and diversity of the aerospace community in Hamburg with numerous organisations [2]. In 2006 the RAeS started to use lecture theaters of Hamburg University of Applied Sciences for their programme. In addition the RAeS integrated with DGLR and VDI in a shared lecture programme.


2012: Das Kuratorium von Hamburg Aviation kommt zur konstituierenden Sitzung zusammen. Mitglieder im Kuratorium sind auch die DGLR und der VDI aufgrund ihrer Aktivitäten für die Luftfahrt am Standort Hamburg.
  
2015: Die Vortragsreihe bekommt den Namen "Hamburg Aerospace Lecture Series", wird eine "Facharbeitsgruppe" von Hamburg Aviation und erhält diesen gemeinsamen Auftritt im Internet.
  
2016: Das ZAL – Hamburgs Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung wird Teil der "Hamburg Aerospace Lecture Series". Das ZAL bring sich ein mit seinem "ZAL Diskurs". Dies ist eine regelmäßig stattfindende Veranstaltungsreihe, die auf Wissensvermittlung und Austausch aktueller Luftfahrtthemen ausgerichtet ist. Im Sinne eines gelebten Diskurses werden Fachvorträge durch eine Podiumsdiskussion ergänzt und der Dialog im anschließenden Get-Together fortgeführt.
 
►►► zurück zum Inhaltsverzeichnis: [Strg] [Pos1]
   

Eine Statistik zur "Hamburg Aerospace Lecture Series" (bzw. den Vorträgen von DGLR und VDI) wird bereits seit 1974 geführt. Die Einladungen zum Vortrag (Poster) und die Vortragsunterlagen (Lecture Notes) liegen seit 1999 elektronisch vor. Sie wurden über den Server der HAW Hamburg veröffentlicht und sind heute noch im Archiv der Vortragsreihe sichtbar. Die Trends der letzten Jahre wollen wir ab 2009 betrachten.

Tabelle 1: Einige Basisdaten zur "Hamburg Aerospace Lecture Series". Daten bis Ende 2015 liegen bereits vor oder wurden extrapoliert.

 
Hier einige Leistungskennzahlen:

  • Seit 1974 wurden 613 Veranstaltungen organisiert (i.d.R. Vorträge).
  • Seit 1974 nahmen dabei etwa 46000 Personen an diesen Veranstaltungen teil.
  • Seit 1999 wurden 287 Einladungen (Poster) erstellt und verbreitet (für die 287 Veranstaltung). Einladung enthalten einen kurzen Text als Kurzbeschreibung des Vortrags.
  • Seit 1999 wurden 159 Vortragsunterlagen veröffentlicht (das sind etwa 5000 Präsentationsseiten) mit zusammen 1190 MB.


Bild 1: Anzahl der Vorträge, die seit 1974 organisiert wurden. Kontinuierlicher Zuwachs auch in den letzten Jahren.
 


Bild 2: Anzahl der Teilnehmer, die seit 1974 erreicht wurden. Kontinuierlicher Zuwachs auch in den letzten Jahren.


Bild 3: Durchschnittliche Anzahl der Teilnehmer pro Veranstaltung. Der langjährige Durchschnitt liegt bei etwa 80 Teilnehmern pro Veranstaltung. Für 2015 hoffen wir noch, die extrapolierten Werte übertreffen zu können.

Fazit:Die "Hamburg Aerospace Lecture Series" ist eine etablierte Veranstaltungsreihe mit Tradition in Hamburg. Die hohe durchschnittliche Teilnehmerzahl pro Veranstaltung zeigt, dass das einfache Format ankommt: An der Luft- und Raumfahrt Interessierte kommen in ein eher schmuckloses Gebäude und werden mit aktuellen Insider-Informationen versorgt. 
►►► zurück zum Inhaltsverzeichnis: [Strg] [Pos1]